zur medikamentösen Versorgung bei ADHS im Erwachsenenalter

Durch die aktuelle Zulassungssituation erhofft sich die Leitungsgruppe des zentralen adhs-netzes einen positiven Einfluss auf die medikamentöse Versorgung bei ADHS im Erwachsenenalter. In diesem Zusammenhang wurde die Leitungsgruppe des zentralen adhs-netzes jedoch auf mögliche Schwierigkeiten in der Versorgung durch die Definition des Begriffs "Spezialisten für Verhaltensstörungen im Erwachsenenalter" hingewiesen. In der Stellungnahme des zentralen adhs-netzes zur medikamentösen Versorgung bei ADHS im Erwachsenenalter, wird dieses Thema aufgegriffen.

Den ganzen Text lesen.